Impressum / Datenschutz

Brandenburg an der Havel hat viel zu bieten und das wird so bleiben. Wir werden unseren
Natur- und Landschaftsraum nutzen und schützen.

Umweltpädagogische Angebote wie unser Naturschutzzentrum werden wir weiter unterstützen.

Die breite Förderung des Sports und der Kultur sind langfristig im Haushalt gesichert.

Unsere Stadt werden wir als kulturelles Zentrum der Region weiter ausbauen. Zusätzliche
Mittel für Kultur wollen wir auch dafür einsetzen, das Theater im Bereich Schauspiel zu
positionieren.

Maßnahmen und Projekte:

Unsere Havel als Ort zur Erholung

  • landschaftsprägende Fluss- und Seenlandschaft bietet hohe Qualität für Leben, Wohnen und Erholen
  • Bereiche mit hoher Aufenthaltsqualität und mit Attraktionen am und auf dem Wasser (insbes. Uferbereiche am Heine-Ufer, Salzhofufer, Packhofgelände, Beetzsee-Promenade, Uferweg am Silokanal) pflegen
  • ausgewogenes Verhältnis zwischen Nutzen und Schützen der Havel und der Landschaft erhalten
  • keine Windräder innerhalb des Stadtgebietes und der Ortsteile zulassen
  • umweltpädagogische Angebote (z.B. Naturschutzzentrum) weiter unterstützen

Kleingartenwesen unterstützen

  • Gartensparten als Teil der „grünen Infrastruktur“ in der Stadt begreifen
  • Verband und Sparten bei der Aufwertung und Pflege der öffentlich zugänglichen Bereiche unterstützen

Sportförderung für Breitensport und Spitzensport

  • Förderung des Sports langfristig im Haushalt sichern
  • Stadtsportbund als Selbstverwaltungsinstitution des Sports und der Vereine unterstützen
  • überregionale Vermarktung von Sportstätten für nationale und internationale Wettbewerbe fortsetzen
  • Errichtung einer Beleuchtungsanlage im Stadion am Quenz
  • Sicherung und Ausbau der Attraktivität des Marienbades

Kulturelle Entwicklung als wichtiger Standortfaktor

  • mit zusätzlichen Mitteln des Landes auch im Bereich Schauspiel wieder eigene Produktionen ermöglichen
  • Theater mit seinen Musikern (Brandenburger Symphoniker) und Schauspielern als Zentren der kulturellen Identität fördern
  • Heimatmuseum: Frage des künftigen Standortes lösen und Realisierung des neuen Museums
  • Kunstgalerie: langfristige Standortfrage unter Würdigung der positiven Entwicklung und der Perspektiven beantworten (Brennabor oder gemeinsam mit neuem Museum)
  • Kulturbeirat für den regelmäßigen Austausch zwischen Kulturschaffenden und Kulturpolitikern nutzen

 

Mein komplettes Programm zum Nachlesen